Skip to main content

Die Familie - eine Bestandsaufnahme

Der Zeitpunkt der Familiengründung erfolgt immer später. Bei der Eheschließung sind sowohl Männer als auch Frauen um 4 Jahre älter als im Jahr 1986.

Der Scheidungsanteil liegt derzeit bei fast 50%. Als Folge davon leben bereits 12% aller Kinder in einer Einelternfamilie und 9% in einer Stieffamilie.

Die Geburtenrate geht immer stärker zurück, der Anteil kinderloser Frauen ist auf über 20% gestiegen- Tendenz weiter steigend.

Alle gesellschaftlichen Veränderungen konnten jedoch nichts daran ändern, dass die Familie nach wie vor als der wichtigste Bereich im Leben der Menschen angesehen wird.

 

Gesellschaftliche Rahmenbedingungen:

Wirtschaftliche Situation

Das Pro-Kopf-Einkommen der Familien mit Kindern liegt deutlich unter dem Durschnitt (z.B. bei einer Zweikindfamilie um 15%). Die wirtschaftliche Benachteiligung zeigt sich auch bei den Konsumausgaben.

Arbeitswelt

Familiäre Konflikte sind häufig das direkte oder indirekte Ergebnis von hoher Berufsunsicherheit oder eines ungenügenden Erwerbseinkommens. Die Familien erbringen jedoch Leistungen, die für die Berufswelt von zentraler Bedeutung sind - Vermitteln von Werten und Normen, Erwerben von Fähigkeiten und Kompetenzen.

Wohnen und Wohnumwelt

Neben der variablen Gestaltung der Wohnung kommt dem Wohnumfeld zentrale Bedeutung für Familien zu; gerade dieses ist für Kinder einer der wichtigsten Freiräume.

Freizeit

Der Medienkonsum spielt bei der Freizeitgestaltung eine wesentliche Rolle und ist zum zentralen Miterzieher geworden und erschwert in vieler Hinsicht die Erziehungsarbeit der Eltern. Er bietet jedoch auch eine Chance für gemeinsames Gespräch und den Austausch von Erfahrungen und Meinungen.

Individualisierung, Wertewandel,
Globalisierung und anderes mehr
haben zu neuen Herausforderungen
geführt, bzw. dazu, dass Leistungen,
die traditioneller Weise den Familien
zugeschrieben werden, heute unter
völlig geänderten und schwierigeren
Bedingungen erbracht werden müssen.

© 2017 Freiheitlicher Familienverband. Alle Rechte vorbehalten.